Aufrufe
vor 5 Monaten

10 Punkte Programm für den Sportrasen

Hier bekommst du 10 Schritte für deinen perfekten Sportrasen.

TOP 10

TOP 10 Regeneration & Nachsaat In der Sommerspielpause bietet sich zur nachhaltigen Verbesserung des Rasenplatzes eine Regenerationsmaßnahme an, die sich am Zustand des Platzes orientieren sollte. Grundsätzlich besteht diese aus mechanischer Bearbeitung, Bodenverbesserung und Nachsaat. Hinweise: ■■ Pflege- und Düngeaufwand der Belas tungsintensität anpassen. ■■ Stärkere Verdichtungen durch Tiefenlockerung beheben. ■■ Für Nachsaat geeignete RSM-Mischung auswählen z. B. Seed Regeneration oder Seed Regeneration Plus (gute Sorte: Lolium perenne). ■■ Ausbesserung der Strafräume mit Fertigrasen prüfen. ■■ Startdüngung für die Etablierung der Neuansaat ausbringen. Stark ausgedünnte Stellen in der Rasennarbe (z. B. nach Auswinterungen) oder nach dem Aerifizieren/Vertikutieren müssen nachgesät werden. Hierbei sind Regel-Saatgutmischungen „RSM 3.2 Sportrasen Regeneration“ empfehlenswert. Die Saatgutmischung Seed Regeneration oder Seed Regeneration Plus keimt sicher und sorgt für zügigen Lückenschluss. 10

Regenerations programm eines Sportplatzes nach starken Narbenschäden In der Sommerspielpause besteht die Chance, abgespielte oder stark geschädigte Rasenplätze zu regenerieren. Je nach Zustand des einzelnen Platzes sind unter schiedlich abgestufte Pflegeprogram me erforderlich. Wichtig ist die Ursachen for schung, um gezielt Abhilfe schaffen zu können. Ca. 10 – 14 Tage vor der mechanischen Bearbeitung ggf. Langzeitdünger ausbringen, um das anschließend erforderliche Regenerationswachstum zu fördern. ■■ Bei ständig wiederkehrenden Kahlstellen und Lücken Düngungs- und Pflegeaufwand erhöhen. ■■ Boden bei starken und tief reichenden Verdichtungen zusätzlich lockern. ■■ Bei großflächigen Schäden den Platz bis zu 8 Wochen sperren. ■■ Kleinere Schäden oder lückigen Bestand durch häufigere Nachsaat regenerieren. ■■ Auf kontinuierliche Bewässerung der Nachsaat achten! ■■ Zügige Wurzelbildung der Nachsaat mit Basfoliar® Root Booster SL oder Vitanica® RZ fördern. Regenerationsprogramm eines Sportplatzes Maßnahme Kurzschnitt Vertikutieren Richtwerte/Hinweise Auf 2 – 2,5 cm Filz abkehren Aerifizieren 400 Loch/m 2 Besanden Sandkörnung 0 – 2 mm 3 – 5 l/m 2 Tiefenlockerung (im Bedarfsfall) Einsatz Terra Spike oder Vertidrain-Gerät 150 – 250 Loch/m 2 Abschleppen Düngen Rasenbürste Gliederschleppnetz Startdüngung NPK 25 – 35 g/m 2 Basatop® Starter oder Floranid® Twin Permanent Nachsaat Seed Regeneration RSM 3.2 20 – 25 g/m 2 Bewässern Wurzelförderung Platzsperre Mähen Nachdüngung Boden feucht halten 2 – 5 mm kontinuierlich während der Keimphase 2 Wochen nach der Keimung mit Basfoliar® Root Booster SL 20 l/ha behandeln Bis zu 6 Wochen 3,5 cm bis max. 5 cm Drittelregel beachten N-betonter NPK-Dünger mit Langzeitwirkung zur Bestockung und Etablierung Floranid® Twin Turf BS* oder Basatop® Sport * Floranid® Twin Turf BS ersetzt mit identischer Zusammensetzung das Rasen Floranid® Twin BS ab Juni 2019 10-PUNKTE-PROGRAMM | www.compo-expert.de 11