Aufrufe
vor 8 Monaten

Anspritzbegrünung Hydroseeding

  • Text
  • Spritzbegruenung
  • Hydroseeding
  • Cellulose
  • Holzfasermulch
  • Schwarzenberger
  • Erosionsschutz
  • Bodenverbesserer
  • Finn
  • Bodenfestiger
Informationen über Spritzbegrünung sowie deren Materialien und Rezepturen.

WAS IST EINE

WAS IST EINE ANSPRITZBEGRÜNUNG D ie zuverlässige Begrünung von Standorten mit schwierigen Bodenverhältnissen, wie beispielsweise Rohbodenböschungen, stellt für ausführende Unternehmen und Ingenieurbüros gleichermaßen eine Herausforderung dar. Die Anspritzbegrünung bietet – bei Verwendung geeigneter Materialien und Maschinen – den passenden Lösungsansatz. Die Anspritzbegrünung (auch Nassansaatverfahren oder Hydroseeding genannt) ist ein effizientes Begrünungsverfahren um große Areale und schlecht erreichbare Flächen dauerhaft begrünen zu können. Gleichzeitig kann durch das Zusammenspiel von Mulchmaterial und einem entsprechenden Kleber ein sofortiger, allerdings zeitlich und in seiner Wirkung begrenzter Erosionsschutz erreicht werden. Vor allem im internationalen Bereich hat sich das Hydroseeding als gleichermaßen wirtschaftliches wie ökologisches Verfahren bewährt. Bei der Nassansaat wird mithilfe einer speziellen Maschine, dem sogenannten Hydroseeder ® , eine aus verschiedenen Komponenten bestehende Anspritzmasse auf die zu begrünende Fläche gespritzt. Das Trägermedium ist Wasser, hier werden Mulchstoffe, Bodenhilfsstoffe, Dünger, Haftkleber und Saatgut miteinander gemischt. Diese Anspritzmasse schützt den Boden vor Austrocknung und Erosion bis sich die Begrünung dauerhaft etabliert hat. Eine zentrale Voraussetzung für einen nachhaltigen Begrünungserfolg ist die Anpassung der Mischung an die Bodenverhältnisse am Standort und das Begrünungsziel. Markus Schwarzenberger +43 (0)512 303 333-10 +43 (0)664 531 77 60 markus@samen-schwarzenberger.com Erich Schwarzenberger +43 (0)512 303 333-12 +43 (0)664 341 14 24 erich@samen-schwarzenberger.com

EINSATZMÖGLICHKEITEN Durch die Vielzahl an zur Verfügung stehenden Zuschlagstoffen kommt die Anspritzbegrünung für die unterschiedlichsten Bauvorhaben infrage. Das Nassansaatverfahren kann unter anderem eingesetzt werden: Zur kostengünstigen Begrünung großer Flächen im Autobahn- und Straßenbau, in Wohn- und Gewerbegebieten oder bei der Begrünung von Waldwegen. Für den Erosionsschutz in exponierten und problematischen Hanglagen, zum Beispiel im Verkehrswegebau, auf Bergbau- oder Deponieflächen, Skipisten oder Uferböschungen. Für die Herstellung eines temporären Staubschutzes bei Deponien Zur Dachbegrünung mit Sedum-, Grasund Kräuterkulturen TIPP Bei Hydrosaaten kann die Auflaufgeschwindigkeit durch Vorkeimen des Saatgutes beschleunigt werden. Die einzelnen Komponenten werden zusammen mit Wasser von einem hydraulisch angetriebenen Rührwerk zu einer groben Suspension vermischt. Eine leistungsfähige Zentrifugalpumpe befördert schließlich die Anspritzmischung über einen Schlauch oder eine Spritzkanone mit einer Düse und ermöglicht Spritzweiten von bis zu 60 Meter. Durch spezielle Schlauchverlängerungen können sogar knapp 200 Meter entfernte Flächen erreicht werden.

Saatgut & Mischungen

Saatgut & Mischungskatalog 2019/2020
Sport- und Golfrasen
Tiroler Regional Saatgut
Zwischenfrucht Saatgut 2018/19
Begrünung Economy
Pferdemischungen

Landwirtschafts- & Gartenbauprodukte

Landwirtschafts & Gartenbauprodukte 2019/ 2020
Erber_Agro_2019
Compo_Expert_Ratgeber_GaLaBau_2018
Compo_Expert_Strapazierter_Sportrasen
Compo_Expert_Rasenkrankheitsfaecher
Das_wichtigste_zur_Duengung
Timac_Agro_Duenger

Terraform Erosionsschutz

Anspritzbegrünung Hydroseeding

Datenblätter

SR147_Spielplatzrasen
SR150_Sportplatzrasen
SR151_Nachsaatrasen
SR152_Schattenrasen_trocken
SR153_Schattenrasen_feucht
SR154_Roborasen
SR157_Trockenrasen
SR170_Microclover
SR310_Sportrasen_Coverseed
SR181_Nachsaatmischung_ Cool Repair
SR171_Nachsaatmischung