Aufrufe
vor 1 Jahr

Manna Produktkatalog 2019/2020

  • Text
  • Duenger
  • Substrate
  • Biorga
  • Hobby
  • Wuxal
  • Hauert
  • Rasen
  • Manna
Dünger für den Garten und Landschaftsbau. Die perfekte Pflanzenernährung für Hobby und Erwerbsgartenbau. Hauert/ Manna verfügt über nachhaltige biologische Düngemittel bis zu umhüllten mineralischen Düngern das gesamte Sortiment.

18 Ratgeber Nutzgarten

18 Ratgeber Nutzgarten Ratgeber Hobby Ratgeber Rasen Ratgeber Zierpflanzen Ratgeber GaLaBau Ratgeber Baumschulen Frisches Gemüse aus dem eigenen Garten Frisches Gemüse ist das A und O einer guten Ernährung. Gesundes Gemüse gedeiht nur in gesundem Boden. Mit einer kleinen regelmäßigen Zufuhr von gut verrottetem Kompost bleibt der Boden gesund und fruchtbar. Kompost enthält die Nährstoffe leider nicht in jenem Verhältnis, wie es von den Pflanzen benötigt wird. So ist Stickstoff, der für die Jugendentwicklung der Pflanzen wichtig ist, nur in kleinen Mengen in jener Form enthalten, wie ihn die Pflanzen aufnehmen können. Hingegen befinden sich in Kompost große Mengen an Phosphor, Kalium und Kalk. • Damit sich in Ihrem Gartenboden nicht Phosphor, Kalium undKalk anhäufen und andere für die Pflanzen lebenswichtige Nährstoffe untervertreten sind, müssen folgende Ratschläge eingehalten werden: Machen Sie eine Bodenanalyse, um den Versorgungszustand des Bodens festzustellen. • Geben Sie maximal 2–3 Liter Kompost pro m² (= 1 Eimer pro 5 m²) pro Gabe. • Auf normal versorgten Böden maximal 4 Liter pro m² und Jahr. Ergänzen Sie die fehlenden Nährstoffe mit einem speziellen Kompost-Ergänzungsdünger Manna Bio Gartendünger, Manna Bio Hornmehl oder Manna Bio Hornspänen. Die verschiedenen Gemüsearten haben unterschiedliche Nährstoffbedürfnisse; in der nebenstehenden Tabelle können die Nährstoffbedürfnisse und der Platzbedarf herausgelesen werden. Die Nährstoffe können in Form von Festdünger (z. B. Manna Spezial Gartendünger) oder von Flüssigdünger (z. B. Wuxal Universal) verabreicht werden. Anhang Sortiment Erden & Substrate Sortiment Nährsalze Sortiment Biorga Sortiment Hauert Sortiment Wuxal Sortiment Manna

19 Wichtige Daten für den erfolgreichen Anbau von Gemüse Ratgeber Hobby Familie/Kultur Baldriangewächse Nährstoff- Anspruch Aussaat in Pikierkästen Aussaat im Freiland Pflanzzeit Erntezeit Pflanzabstände (cm) Kulturpause zwischen Reihen in der Reihe (min. Jahre) 1 Feldsalat schwach Aug.–Sept. Okt.–März 15 1 jew. im Herbst mögl. Doldenblütler Fenchel (Knollen-) mittel Juni–Juli Juli–Aug. Juli–Okt. 40 25 2 Karotten mittel März–Juli Juni–Nov. 30 3 2 Sellerie (Knollen-) stark Feb. Mai–Juni Okt. 40 40 2 Gänsefussgewächse Rote Beete mittel April–Juli Sept.–Nov. 30 15 3 Spinat mittel Feb.–Sept. Mai–April 20 1 3 Korbblüter Endiviensalat mittel Juni–Juli Sept.–Nov. 30 30 2 Kopfsalat mittel Jan.–März April–Juli März–Aug. Mai–Okt. 30 30 2 Lollo Rosso mittel März–Aug. Mai–Okt. 30 20 2 Schwarzwurzel mittel Feb.–April Okt.–Nov. 30 6 2 Kreuzblütler Blumenkohl stark Jan.–März April–Mai April–Juni Aug.–Okt. 60 50 6 Broccoli stark Feb.–März April April–Juni Juni–Okt. 40 50 6 Chinakohl stark Mitte Juli Okt.–Nov. 40 30 6 Federkohl/Krauskohl mittel April–Mai Juni–Aug. Okt.–März 40 50 6 Kohlrabi mittel Jan.–März April–Juni März–Juli Mai–Okt. 30 30 6 Radies schwach März–Aug. April–Okt. 10 5 6 Rettich mittel März–Aug. Juni–Nov. 30 20 6 Rosenkohl stark April–Mai Mai–Juni Sept.–März 60 60 6 Rotkohl stark Feb. April–Mai April–Juni Juli–Nov. 40 50 6 Weißkohl stark Jan.–März April März–Juni Mai–Nov. 40 50 6 Wirz/Wirsing stark Jan.–März April März–Juni Juni–Dez. 40 50 6 Kürbisgewächse Gurke stark Mai–Juni Mai–Juni Juli–Sept. 150 2) 50 4 Kürbis stark Mai–Juni Aug.–Okt. 150 2) 100 4 Zucchini stark Mai–Juni Juli–Okt. 150 2) 80 4 Leguminosen (Hülsenfrüchtler) Buschbohnen schwach April–Mai Mai–Juni Juli–Okt. 60 7 4 Erbsen schwach April–Juni Juli–Sept. 30–40 5 (4)–6 Stangebohnen schwach Mai Juli–Okt. 60 75 3) 4 Liliengewächse Lauch stark März April Mai–Juni Aug.–Nov. 30 15 4 Saatzwiebeln mittel März–Mai Juli–Sept. 30 5 4 Schalotten mittel März–April Juli–Sept. 30 5 4 Steckzwiebeln mittel März–April Juli–Okt. 30 5 4 Nachtschattengewächse Auberginen mittel März April Mai–Juni Aug.–Okt. 60 60 3 Kartoffeln stark April Juli–Aug. 60 30–35 3 Peperoni mittel März Mai–Juni Aug.–Sept. 40 45 3 Tomaten stark Feb.–März Mai–Juni Juli–Okt. 80 60 3 Ratgeber Rasen Ratgeber Zierpflanzen Ratgeber GaLaBau Ratgeber Baumschulen Sortiment Manna Sortiment Wuxal Sortiment Hauert Sortiment Biorga 1) Die Kulturpause gilt pro Pflanzenfamilie. Beispiel Doldenblütler: Nach Karotten dürfen im gleichen Beet in den folgenden zwei Jahren nebst Karotten auch nicht Fenchel oder Sellerie angebaut werden. 2) Eine Reihe pro Beet 3) Stangenabstand: 6–8 Samen pro Stange Sortiment Nährsalze Anhang Sortiment Erden & Substrate

Datenblätter