Aufrufe
vor 7 Monaten

Rasenkrankheiten

  • Text
  • Rotspitzigkeit
  • Brownpatch
  • Dollarspot
  • Wwwsamenschwarzenbergercom
  • Schneeschimmel
  • Blattflecken
  • Krankheit
Krankheiten und Probleme im Rasen erkennen und wissen wie beheben. Dank Compo Expert findet hier jeder die Lösung

Blattflecken, Gray Leaf

Blattflecken, Gray Leaf Spot Krankheit Blattflecken, Gray Leaf Spot Krankheit Wissenschaftlicher Name Pyricularia griesea, Pyricularia oryzae Synonyme Magnaporthe grisea Schadbild/Symptome Ähnlich Trockenstresssymptomen; zunächst kleinere, braune unregelmäßige Blattflecken, die später auch mit einem nekrotischen Ring umgeben sind. Ältere Flecken haben oft ein gräuliches Zentrum umgeben von einem gelblichen Halo. Die Infektion kann Blätter und Krone (Vegetationspunkt) befallen, wobei die Symptomausprägung stark variieren kann. Ein moderater Infektionsverlauf führt zunächst zu Narbenausdünnung und Blattaufhellungen, im weiteren Verlauf bilden sich typische „Patches „ oder „Spots“. Ein starker Befall bei optimalen Infektionsbedingungen kann auch zum Absterben größerer Bereiche bis hin zum Totalausfall führen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit ist ein Myzel zu erkennen; typisch ist auch die Fischhaken-Krümmung der aufgehellten Blattspitzen , die oft mit einem grauen Konidienbelag überzogen sind. Auftreten Gray Leaf Spot tritt vor allem bei hohen Temperaturen (28 °C) auf. Gleichzeitig hohe Luftfeuchtigkeit fördert den Befall. Die Übertragung findet durch Wind, Wasser oder auch mechanisch statt. Der Pilz überdauert als Myzel in befallenen Pflanzen oder Pflanzenresten. Stressfaktoren fördern den Befall. Anfällige Gräser Gray Leaf Spot befällt vor allem Lolium perenne und hier bevorzugt junge Pflanzen (Neueinsaaten/Overseedings). Aber auch Festuca Gräser. Vorbeugung/Bekämpfung Blattnässedauer reduzieren; hohe Stickstoffgaben während der Sommerwochen vermeiden; langsam fließende Stickstoffformen wie IBDU und CDU verwenden; Gräser-/Zellstärkung ab Mai/Juni durch Kalium (Kali Gazon) und vor allem Silizium (Vitanica® Si). 18 www.compo-expert.de

Rotspitzigkeit Krankheit Rotspitzigkeit Wissenschaftlicher Name Laetisaria fuciformis Synonyme Corticium fuciforme Schadbild/Symptome Unregelmäßige, ineinander verlaufende gelbliche Flecken. An den befallenen Blättern geweihartiges rotes Gebilde (Stroma), das aus den Blättern herauswächst. Bei hoher Luftfeuchtigkeit bildet sich ein rosafarbenes Myzel auf den Blättern aus. Auftreten Während der gesamten Vegetationszeit, jedoch bevorzugt im Sommer und Herbst bei Temperaturen um 15 – 20 °C. Hohe Luftfeuchtigkeit fördert den Befall. Rotspitzigkeit ist ein Schwächeparasit, der überwiegend mangelernährte Gräser befällt. Anfällige Gräser Alle Gräserarten Vorbeugung/Bekämpfung In der Regel reicht eine sofortige Düngung mit Langzeitvolldünger (4 – 6 g N/m 2 ) zur Bekämpfung aus. Befallene Gräser sterben in der Regel nicht ab, sondern treiben wieder durch. 19 www.compo-expert.de