Aufrufe
vor 8 Monaten

Ratgeber Sportrasen

  • Text
  • Wwwsamenschwarzenbergercom
  • Regeneration
  • Compo
  • Rasen
  • Boden
  • Ratgeber
  • Sportrasen
Der professionelle Ratgeber von Compo Expert für erfolgreiche und strapazierfähige Sportrasen

SPEZIELLE

SPEZIELLE DÜNGUNGSMASSNAHMEN Vitalisierende Düngung Sportlich genutzte Rasenflächen müssen in besonderem Maße Anforderungen an bestimmte Leistungseigenschaften wie Narbendichte, Belastbarkeit, Scherfestigkeit, Elastizität sowie Krankheits- und Schädlingstoleranz erfüllen. Hinzu kommen noch Stressfaktoren wie Hitze, Trockenheit und je nach Standort bzw. baulicher Situation auch Schatten. Diese Stressfaktoren können die Vitalität und Qualität der Gräser mindern und die nachhaltige Funktionalität beeinträchtigen. Abb. 26: Einfluss von Vitanica® auf die Wurzelentwicklung: links behandelt, rechts unbehandelt Einzelne Nährstoffe sind für ganz spezielle Prozesse in der Pflanze verantwortlich, die bestimmte Eigenschaften erst zur Ausprägung bringen bzw. unterstützen. Düngung bedeutet aktive Nährstoffversorgung und fördert somit die Leistungseigenschaften des Sportrasens. Unter vitalisierender Düngung versteht man die gezielte Applikation von bestimmten Nährstoffen in Kombination mit organischen bioaktiven Substanzen (Biostimulantien) und nützlichen Mikroorganismen. Das primäre Ziel dieser Maßnahmen ist die Förderung der Widerstandskraft der Gräser gegenüber verschiedenen Stressfaktoren. Eine wesentliche Rolle spielt hierbei das Spurenelement Silizium. In Verbindung mit den wertvollen Inhaltsstoffen der Meeres alge Ecklonia maxima können Vitalität und Wurzelwachstum des Rasens unterstützt und somit ungünstige Bedingungen besser überstanden werden. COMPO EXPERT forscht und entwickelt bereits seit vielen Jahren auf diesem Gebiet und bietet ein umfangreiches und im professionellen Einsatz bewährtes Portfolio. Basis sind besondere Algenkonzentrate (Vitanica®-Linie, Agrosil® Algin), hochwertige organische Bestandteile und Huminsäuren (TerraPlus®) sowie effektive Nutzbakterien (Floranid® Twin Turf BS, Fertilis Swing® NK, Vitanica® RZ). Tab. 25: Vitalitätsdüngung Rasen – Zusatzmaßnahmen bei besonderen Situationen und starker Beanspruchung Maßnahme Produkt Aufwandmenge g/m 2 oder l/ha Anzahl Gabe pro Jahr Nährstoffausgleich Kali und Magnesium, Förderung Trockenstresstoleranz Kali Gazon 20 – 35 1 – 2 Vitalitäts- und Regenerationsdüngung Fertilis Speed® und Fertilis Swing® NK 20 1 – 3 Vitalitätsdüngung bei Stress, Akuter Nährstoffmangel Basfoliar® Ferro Top SL Vitanica® MC 10 – 40 1 – 3 Förderung der Widerstandskraft und Wurzelstimulierung Vitanica® RZ* Vitanica® Si 20 1 – 3 Vitanica® P 3 Wurzelaktivierung in Dichte und Tiefe Agrosil® LR Terra Plus® Agrosil® Algin* Basfoliar® Root Booster SL 80 – 100 50 50 – 100 20 1 – 2 1 * Hinweis: Nach dem Streuen ausreichend mit ca. 5 mm Wasser einregnen! 36 RATGEBER SPORTRASEN | www.compo-expert.de

Organische Düngung Bei organischen Düngern sind die Nährstoffe organisch gebunden, d.h. sie müssen erst durch mikrobielle Tätigkeit im Boden pflanzenverfügbar umgesetzt werden. Diese Prozesse sind maßgeblich abhängig von der Präsenz und Aktivität der Bodenorganismen, die wiederum im direkten Zusammenhang mit Feuchtigkeit, Bodensauerstoff und Temperatur stehen. Nährstoffdynamik und -aufnahme sind also weniger präzise kalkulierbar als bei mineralischen Düngern. Abb. 27: Wurzelförderung durch Fertilis Speed® mit Bacillus subtilis, Selektion E4-CDX® Auch bedingen die in der Regel geringeren Nährstoffgehalte organischer Formulierungen höhere Aufwandmengen. Gerade junge sandreiche DIN-Rasentragschichten und Hybridsysteme weisen in der professionellen Fußballplatzpflege eine relativ geringe Mikroorganismenflora auf, was dann zu einer verzögerten Nährstofffreisetzung und ggf. unerwünschten Anreicherung von organischer Substanz führen kann. Dennoch erhalten vor allem in der semiprofessionellen und kommunalen Sportplatzpflege ökologische Pflegekonzepte immer mehr an Bedeutung. Hier lassen sich gut organische und organisch-mineralische Düngestrategien realisieren. Aber auch in den Stadien mit den korrespondierenden Trainingsplätzen können kontrollierte und gezielte Applikationen organischer Dünger z.B. bei Neuverlegung oder Renovation als nachhaltige Verbesserung der Rasentragschicht hinsichtlich Kationenaustauschkapazität, Wasserspeicherung und Wurzelförderung in eine mineralische Düngestrategie integriert werden. Kontrolle Bacillus subtilis, Selektion E4-CDX® Einfluss von Bacillus subtilis, Selektion E4-CDX® auf das Wurzelwachstum von Gräsern: links ohne Bacillus subtilis, rechts mit Bacillus subtilis Zur nachhaltigen Optimierung der physikalischen und chemischen Eigenschaften der Rasentragschicht können zudem bestimmte Bodenverbesserer vor der Verlegung oder der Einsaat des neuen Rasens eingearbeitet werden. Dies fördert auch die Entwicklung der mikrobiologischen Aktivität. Nutzorganismen Eine moderne Entwicklung in der Rasenpflege ist die Verwendung von nützlichen Mikroorganismen, die über verschiedene Wirkprinzipien das Wurzelwachstum sowie die Vitalität und Gesundheit der Gräser fördern. Abb. 28: Wirkeffekte von Bacillus subtilis, Selektion E4-CDX® Verbesserung der Nährstoffverfügbarkeit BACILLUS subtilis Steigerung der bodenbiologischen Aktivität Nach Ausbringung und Einregnung der Granalien gelangen die Bakteriensporen in den Wurzelraum, keimen dort, besiedeln die Wurzel und entfalten ihre vielseitigen Wirkungen. Sie erhöhen die Verfügbarkeit von Nährstoffen, fördern über Bildung von Wachstumshormonen das Wurzelwachstum, unterstützen die pflanzeneigenen Abwehrmechanismen und fördern somit die Vitalität und Widerstandskraft der Gräser. Die Ausbring ungen antagonistischer Mikroorganismen ist somit ein wichtiger Faktor eines Integrierten Pflanzenschutz-Managements. Gerade in sandreichen Rasentragschichten mit einer relativ geringen biologischen Aktivität können sich die so ausgebrachten Nutzorganismen gut etablieren. Förderung der Wurzelentwicklung Erhöhung der Widerstandskraft und Vitalität RATGEBER SPORTRASEN | www.compo-expert.de 37