Aufrufe
vor 2 Jahren

Saatgut & Mischungskatalog 2019/2020

  • Text
  • Boeschungsmischung
  • Ampferfrei
  • Regelsaatgutmischung
  • Rasen
  • Nachsaat
  • Dauerwiese
  • Saatgut
Hier finden Sie unsere Saatgutmischungen für Feld, Rasen und Almflächen. Für jeden Bereich die passende Mischung. Und das dirket vom Fachmann.

WILDBLUMEN- UND

WILDBLUMEN- UND KRÄUTERMISCHUNGEN Blühende Robustheit Diese Mischung enthält viele standfeste Sorten wie Hornkraut oder Katzenminze und ist daher ausgesprochen dauerhaft. Ausdauer: Aussaat: Blütezeit. Wuchshöhe: Aufwandmenge: mehrjährig März–Juni Sommer* 30 cm–60 cm 50 g für 20 m 2 Farbenfroh ROBUST Diese Mischung schafft einen Blütenteppich mit breitem Farbspektrum aus widerstands- und anpassungsfähigen Arten. Wurde entwickelt um in schwierigen Lagen Blütenzauber zu entfachen. Entwickelt sich prächtig auch in beschatteten Zonen, entlang von Mauern und Straßen oder Umrandungen von Verkehrsflächen. An besonders schwierigen Stellen Aussaat in trockenen und heißen Perioden vermeiden. DIE MISCHUNG ENTHÄLT: Bees and Butterfly Diese Mischung wurde in Zusammenarbeit mit Entomologen und Bienenzüchtern ausgearbeitet und sorgt in jedem Garten für eine Vielzahl an Naturerlebnissen. Die verwendeten Blumen schaffen im Spätsommer dringend benötigten Überlebensraum und eine optimale Nahrungsquelle. DIE MISCHUNG ENTHÄLT: 30 verschiedene Einzelsaaten wurden nach Kriterien wie zum Beispiel Necktargehalt, Duft und Farbe ausgewählt. Duftsteinrich, Boretsch, Gartenkornblume, Goldlack, Lavendel, Ziertabak und viele weitere sind Bestandteil dieser Mischung. 250 g für 100 m 2 Ausdauer: *Bei Frühlingsaussaat schon im ersten Sommer. In den Folgejahren beginnt die Blüte im Frühling 16 einjährige und 15 mehrjährige Sorten enthält diese Mischung. Unter anderem ein- und mehrjährige Steinkresse, Bergflockenblume, Hornkraut, Levkoje, Goldmohn, gemeine Nachtviole, Katzenminze, mehrjährige Heidenelke, Seifenkraut und viele weitere. Aussaat: Blütezeit. Wuchshöhe: Aufwandmenge: Ausdauer: Aussaat: mehrjährig März–Juni Sommer* 15 cm–35 cm 50 g für 20 m 2 250 g für 100 m 2 Blütezeit. Wuchshöhe: Aufwandmenge: mehrjährig März–Juni Sommer* 30 cm–60 cm 50 g für 20 m 2 250 g für 100 m 2 *Bei früher Aussaat schon im ersten Sommer. In den Folgejahren beginnt die Blüte im Frühling *Bei Frühlingsaussaat schon im ersten Sommer. In den Folgejahren beginnt die Blüte im Frühling

Bienenweide MEHRJÄHRIG VEITSHÖCHHEIMER MISCHUNG Artenreiche Blühmischung die bereits im April zu blühen beginnt. Ausdauerndes Blütenangebot für Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und Nützlingen. Die Bienenweide mehrjährig schafft wichtigen Überlebensraum mit energiereichem Nektar und viel Pollen für Bestäuberinsekten. Ideal für Wegraine, Brachflächen und Grenzflächen. Auch für wenig genutze Flächen im öffentlichen Grün. Das Saatgut sollte nur abgelegt und angewalzt werden. DIE MISCHUNG ENTHÄLT: 50 verschiedene Einzelsaaten unter anderem Saat-Esparsette, Kleiner Wiesenknopf, Boretsch, Ringelblume, Echter Buchweizen, Sonnenblume, Wiesenklee, Mariendistel, Luzerne, Kornblume, Hornklee, Blauer Natternkopf, Sand-Esparsette und viele weitere. Bienenweide EINJÄHRIG TÜBINGER MISCHUNG Blühfreudige, einjährige Mischung zur Förderung von Insekten- Bienennahrung in der Feldflur. Der ausgesprochen schöne Blühaspekt ist zudem eine Bereicherung der Landschaft. Diese Mischung dient auch als Deckung für Niederwild oder kann auch als Insel in Wildäckern eingesät werden. Da diese Mischung keine Leguminosen enthält ist auch ein Einsatz in Wasserschutzgebieten möglich. Das Saatgut sollte nur abgelegt und angewalzt werden. DIE MISCHUNG ENTHÄLT: Phacelia, Ölrettich, Kornblume, Buchweizen, Ringelblume, Dill, Weißer Senf, Schwarzkümmel, Borretsch, Malve, Koriander. UND ES BLÜHT RICHTIG. Wildblumenmischungen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Ob im privaten Garten oder auf den öffentlichen Grünflächen, Blumenmischungen sind vor allem für Bienen, Hummeln und andere Insekten willkommene Heimstätten. Sie sorgen damit für eine funktionierende natürliche Nahrungsquelle für unsere wichtigen Bestäuberinsekten. Ausdauer: Aussaat: Blütezeit: Aufwandmenge: mehrjährig Anfang/Mitte Mai April Folgejahr 100 g für 100 m 2 Ausdauer: Aussaat: Blütezeit: Aufwandmenge: einjährig Anfang/Mitte Mai April Folgejahr 100 g für 100 m 2

Datenblätter