Aufrufe
vor 7 Monaten

Saatgut & Mischungskatalog 2019/2020

  • Text
  • Boeschungsmischung
  • Ampferfrei
  • Regelsaatgutmischung
  • Rasen
  • Nachsaat
  • Dauerwiese
  • Saatgut
Hier finden Sie unsere Saatgutmischungen für Feld, Rasen und Almflächen. Für jeden Bereich die passende Mischung. Und das dirket vom Fachmann.

EINZELSAATEN Knaulgras

EINZELSAATEN Knaulgras Dactylis glomerata Wiesenfuchsschwanz Alopecurus pratensis Englisch. Raygras Lolium perenne Wiesenschwingel Festuca pratensis ein- oder mehrschnittig Als wichtiges Weide- und Heugras besitzt es eine ökonomische Bedeutung für den Menschen. Für Mäh- und Weidenutzung geeignetes Gras mit hohen Erträgen. Wiesenfuchsschwanz ist sehr wüchsig und ertragreich. Bei frühzeitigem Schnitt werden auch gute Futterqualitäten errreicht. Ausdauerndes und robustes Mittelgras. Konkurrenzstark und ertragreich. Der Wiesenschwingel gehört zu den wertvollsten Futtergräsern des Grünlandes. Weit verbreitet, weidefest und wird vom Vieh gerne gefressen. Aufwandm.: 35 kg/ha Reinsaat 5–8 kg/ha Deckfrucht Aufwandm.: 20 kg/ha Aufwandm.: 25–30 kg/ha Aufwandm.: 25 kg/ha Nutzung: Zwischen-Deckfrucht Nutzung: Dauerwiese Nutzung: Dauerwiese, Feldfutter, Rasen Nutzung: Dauerwiese, Feldfutterbau Feuchtigkeit: frisch Feuchtigkeit: feucht/frisch Feuchtigkeit: frisch Feuchtigkeit: frisch Rohrschwingel Rotschwingel Timothe Rotes Straußgras Festuca arundinacea Festuca rubra commutata Phleum pratense Agrostis capillaris Ausdauerndes Obergras mit sehr hoher Anpassungsfähigkeit. Ideal für Winterweide und Mutterkuhhaltung. Horstbildendes, winterhartes, ausdauerndes Gras. Perfekt in jeder Mischung. Hoch verdauliches, winterhartes Obergras mit früher Blütenstandsbildung. Konkurrenzstark. Ausdauerndes Untergras Aufwandm.: 30 kg/ha Aufwandm.: 25 kg/ha Aufwandm.: 15 kg/ha Aufwandm.: 12 kg/ha Nutzung: Weide, Dauerwiese, Rasen Nutzung: Dauerwiese, Feldfutterbau Rasen Nutzung: Dauerwiese, Feldfutterbau Böschung Nutzung: Dauerwiese, Böschung, Rasen Feuchtigkeit: trocken Feuchtigkeit: frisch Feuchtigkeit: frisch Feuchtigkeit: feucht/frisch

Wiesenrispe Poa pratensis Das Wiesen-Rispengras ist eines der wertvollsten Futtergräser. Ist relativ trittfest und verträgt gut Trockenheit. Für Mäh- und Weidenutzung mit hohen Erträgen. Wiesenschweidel Festulolium Ausdauerndes, horstwüchsiges Gras, als Partner in Spezialmischungen. Bastardraygras Lolium x boucheanum Kreuzung aus Italienischem Raygras und Englischem Raygras. Sehr konkurrenzstark und liefert hohe Erträge. Westerwoldisches Raygras Lolium westerwoldicum Schnellwüchsiges Massegras für ein Hauptnutzungsjahr Aufwandm.: 15 kg/ha Aufwandm.: 45 kg/ha Aufwandm.: 10–15 kg/ha Aufwandm.: 40–45 kg/ha Nutzung: Dauerwiese, Böschung, Rasen Nutzung: Feldfutterbau Nutzung: Dauerwiese, Feldfutterbau, Böschung Nutzung: Feldfutterbau Feuchtigkeit: frisch/trocken Feuchtigkeit: frisch Feuchtigkeit: frisch Feuchtigkeit: frisch Italien. Raygras Lolium multiflorum italicum Sehr leistungsstark. Bis zu sechs Nutzungen möglich. Als Bestandteil des Landsberger Gemenges wird es zur Futtergewinnung oder als Vorfrucht eingesetzt. Aufwandm.: 40–45kg/ha Feldfutterbau, Nutzung: Zwischenfrucht Feuchtigkeit: frisch TIPP Was sind tetraploide Sorten? Einfach gesagt gelten tetraploide Sorten als üppiger und ertragsstärker. Tetraploide Gräser tragen im Vergleich zu den diploiden Gräsern die doppelte Anzahl an Erbinformationen in ihrer Pflanzenzelle. Dieses „Mehr an Genen” zeigt sich durch einen üppigeren Wuchs. Es entstehen kräftigere Triebe, längere und breitere Blätter. Die Verdoppelung des Erbgutes kann auf natürliche Weise geschehen oder eben in der Zucht künstlich beeinflusst werden. Neben den bereits angesprochenen Merkmalen wie kräftigere Einzelpflanzen und der höheren Ertragsleistung zeichnen sich tetraploide Pflanzen durch eine höhere Energiedichte und durch Qualitätsmerkmale wie bessere Schmackhaftigkeit und bessere Verdaulichkeit gegenüber diploiden Sorten aus. Weitere positive Merkmale: • Schnellere Jugendentwicklung • Bessere Regeneration • Verbesserte Resistenzen • Verbesserte Silierfähigkeit Was ist zu berücksichtigen? Das größere Tausendkorngewicht bei der Aussaatstärke berücksichtigen. Tetraploide Sorten können durch die längere Trocknungszeit nur bedingt zur Heunutzung verwendet werden.

Saatgut & Mischungen

Saatgut & Mischungskatalog 2019/2020
Sport- und Golfrasen
Tiroler Regional Saatgut
Zwischenfrucht Saatgut 2018/19
Begrünung Economy
Pferdemischungen

Landwirtschafts- & Gartenbauprodukte

Landwirtschafts & Gartenbauprodukte 2019/ 2020
Erber_Agro_2019
Compo_Expert_Ratgeber_GaLaBau_2018
Compo_Expert_Strapazierter_Sportrasen
Compo_Expert_Rasenkrankheitsfaecher
Das_wichtigste_zur_Duengung
Timac_Agro_Duenger

Terraform Erosionsschutz

Anspritzbegrünung Hydroseeding

Datenblätter

SR147_Spielplatzrasen
SR150_Sportplatzrasen
SR151_Nachsaatrasen
SR152_Schattenrasen_trocken
SR153_Schattenrasen_feucht
SR154_Roborasen
SR157_Trockenrasen
SR170_Microclover
SR310_Sportrasen_Coverseed
SR181_Nachsaatmischung_ Cool Repair
SR171_Nachsaatmischung