Aufrufe
vor 2 Jahren

Tiroler Regional Saatgut

  • Text
  • Regional
  • Autochthon
  • Wiesenkopierverfahren
  • Ebeetle
  • Ernte
  • Tiroler
  • Saatgut
  • Bestand
  • Vermehrung
  • Tirol
  • Wiesen
  • Regionalsaat
Unser Produktprogramm für Standortangepasstes und autochthones Saatgut aus dem Tiroler Raum. Mit unseren Möglichkeiten können wir Wiesenkopierverfahren sowie eigens Vermehrtes Saatgut anbieten.

3 MÖGLICHKEITEN,

3 MÖGLICHKEITEN, AUTOCHTHONES SAATGUT BEREITZUSTELLEN! Will man ursprüngliches Saatgut ernten, muss man auf naturbelassene Bestände in diversen Hochlagen, welche nicht mit manueller Nachsaat bedient wurden, zurückgreifen. Wir sind in der Lage, unseren Kunden 3 verschiedene Möglichkeiten von autochthonem Saatgut anzubieten. Saatgutmischung mit ÖKO-Typen Wiesenkopierverfahren Heumulch Somit können wir für die verschiedensten Einsatzgebiete oder auch bei Bauvorhaben eine passende Lösungsvariante anbieten. Begriffserklärung: [au·to·ch·thon] – „eingesessen” oder „an Ort und Stelle entstanden”. Autochthones Saatgut = ursprüngliches, am natürlichen Standort gewachsenes Saatgut.

BEREITSTELLUNG GEEIGNETER SPENDERFLÄCHEN Finden passender Spenderflächen Eine möglichst breite Zusammenarbeit mit den Tiroler Bauern ist Voraussetzung für den Erfolg des Projekts. Aus der Bereitstellung der geeigneten Spenderflächen erwachsen keinerlei Nachteile für den Landwirt. Grundsätzlich sind Flächen, die nachweislich 30 Jahre nicht nachgesät wurden, als geeignet einzustufen. Darunter fallen jegliche Naturschutzgebiete, Biotope etc. Bestandsaufnahme/Zertifizierung Ist die Fläche erst mal gefunden, wird der Bestand von Botanikern aufgenommen und von Behörden in weiterer Folge für die Ernte zertifiziert. Ernte Die Ernte kann nach dem jeweils gewünschten Verfahren als Wiesenkopierverfahren, Öko-Typen-Sammlung oder auch als Heudrusch stattfinden. Alle Verfahren sind boden- und pflanzenschonend. Aufbereitung Nach der Ernte wird das Samenmaterial weiterverarbeitet. Die Aufbereitung des Saatguts (Reinigung, Trocknung) ist Aufgabe in unserem Verantwortungsbereich und belastet daher nicht den Grundeigentümer.

Datenblätter