Aufrufe
vor 3 Jahren

Tiroler Regional Saatgut

  • Text
  • Regional
  • Autochthon
  • Wiesenkopierverfahren
  • Ebeetle
  • Ernte
  • Tiroler
  • Saatgut
  • Bestand
  • Vermehrung
  • Tirol
  • Wiesen
  • Regionalsaat
Unser Produktprogramm für Standortangepasstes und autochthones Saatgut aus dem Tiroler Raum. Mit unseren Möglichkeiten können wir Wiesenkopierverfahren sowie eigens Vermehrtes Saatgut anbieten.

VERMEHRUNG VON ALPINEN

VERMEHRUNG VON ALPINEN ÖKOTYPEN Das von uns gesammelte Ausgangsmaterial stammt aus verschiedenen Höhenlagen und unterschiedlichen Tälern. Somit wird sichergestellt, dass die Einzelsaaten für unser Klima und damit für alpine Standorte bestens geeignet sind. Der Ablauf Selektierte händische Sammlung geeigneter Gräser-, Kräuter- und Klee-Ökotypen im hochalpinen Gelände. Selektion und Ernte alpiner Ökotypen Kleinflächige Vermehrung im Glashaus Parzellenvermehrung für die Gewinnung von Basissaatgut unweit von unserem Betrieb Aufbereitung und Zertifizierung des Basissaatgutes Vermehrung in Großflächen in Teilen Tirols (um die Wertschöpfung auch in Tirol zu halten) Teilweise Vermehrung in Ober- und Niederösterreich (aufgrund vorhandener Infrastruktur) Vermehrung im Glashaus für Parzellenvermehrung Trocknung, Aufbereitung und Zertifizierung der Saaten Herstellung passender Mischungen für den alpinen Raum Nach Parzellenvermehrung – Großflächenvermehrung

Die Trocknung Die von Hand sortenrein gesammelten Arten bilden das Basismaterial zur Vermehrung der wertvollen alpinen Ökotypen. Jedoch ist noch ein weiter Weg bis zur eigentlichen Vermehrung. Zunächst wird das Material in speziellen Trocknungsrahmen für die nächsten Arbeitsschritte aufbereitet. Das getrocknete Rohmaterial, wie in den Kreisen abgebildet, enthält die ökologisch wertvolle Saat. Dieses Rohmaterial muss noch gereinigt werden, um die eigentliche Reinsaat zu erhalten, die dann der Parzellenvermehrung, dem nächsten Schritt, zugeführt wird.